Diese Studien zeigen, warum nachhaltiges Marketing sinnvoll ist

Nachhaltiges Marketing – ist das überhaupt sinnvoll? Und wie! Wir zeigen Studien und Zahlen zu den Vorteilen einer auf Nachhaltigkeit ausgelegten Marketingstrategie. Damit Du sie deinen Vorgesetzten präsentieren kannst.

schedule Lesezeit ca. 2 min

Moment mal …

Was genau ist Nachhaltigkeitsmarketing?

Nachhaltiges Marketing bezieht sich auf Strategien, die auf ökologische Verantwortung ausgerichtet sind. Das Unternehmen stellt also die Nachhaltigkeit als einen Aspekt des eigenen Markenkerns in den Vordergrund. Alle Basics dazu liest du in unserem Artikel zum Thema Nachhaltigkeitsmarketing.

Diese Zahlen zeigen, wie sinnvoll nachhaltiges Marketing ist

 

1. Auswirkungen aufs Markenimage

24 Prozent der Unternehmen, die in eine nachhaltige Marketingstrategie investiert haben, sehen danach einen positiven Einfluss auf das Markenimage. Kein Wunder, dass angesichts dieser Zahl bis zu zehn Prozent der Unternehmen ihre Budgets für nachhaltiges Marketing erneut aufdrehen. Und knapp 90 Prozent glauben, dass es sich lohnt, in Nachhaltigkeit zu investieren. (Quelle: Sortlist)

2. Mehr Kundenvertrauen und Loyalität

44 Prozent der Konsumenten vertrauen einer Marke mehr, wenn sich diese konkret für die Umwelt einsetzt. Das ist ein Ergebnis des „Trusted Brands 2023“-Reports. Und auch die Studie von Sortlist unterstreicht die Tendenz. 20 Prozent der Unternehmen, die in Nachhaltigkeit investieren, verzeichnen danach eine gewachsene Kundenloyalität.

3. Bessere Rentabilität

Neben dem positiven Effekt auf die Marke und das Vertrauen bringt das Nachhaltigkeitsmarketing auch finanzielle Vorteile. Laut einer Studie von NTT und Thought Lab verzeichnen 44 Prozent der Unternehmen eine bessere Rentabilität, wenn sie sich um Nachhaltigkeit bemühen. Weitere 54 Prozent sehen das in den nächsten zwei Jahren erreicht. Das liegt insbesondere an der verbesserten Effizienz und den dadurch erreichten Kostensenkungen. Laut Sortlist konnten 15 Prozent zudem ihren Umsatz erhöhen.

4. Kaufentscheidung

Ob das Thema Nachhaltigkeit einen positiven Einfluss auf die Kaufentscheidung an sich hat, wird in den Studien nicht ganz klar. Für die Hälfte der Verbraucher ist das Thema zwar wichtig bis sehr wichtig, allerdings haben Themen wie Qualität, Preis und Funktionalität noch immer Priorität (Quelle: Esch Markenberatung). Zumindest bei sehr umweltbewussten Konsumenten sieht die Lage aber anders aus. Bei ihnen ist Nachhaltigkeit über fast alle Produktbereiche wichtig. Über ein Drittel dieser Gruppe lässt sich von Nachhaltigkeitsaspekten beim Kauf beeinflussen, wenn sie diese wahrnehmen (Quelle: EY).

5. Höhere Preisbereitschaft

Auf Nachhaltigkeit fokussierte Unternehmen können auf eine um 20 Prozent höhere Preisbereitschaft hoffen (Quelle: Esch Markenberatung). Allerdings dürfen dabei andere Aspekte nicht vernachlässigt werden. Unabhängig vom Nachhaltigkeitsbewusstsein wollen Konsumenten keine Abstriche in Leistung oder Funktionalität machen (Quelle: EY).

6. Kommunikation und Prioritäten

Was das Informationsverhalten betrifft, schauen Konsumenten vor allem auf die Produkte, Verpackungen und Gütesiegel. Nur 18 Prozent ziehen externe Berichte heran (Quelle: Esch Markenberatung).

Mit gut einem Drittel sind übrigens Faktoren in der Produktherstellung (Inhaltsstoffe, faire Herstellungsbedingungen) am wichtigsten in der Kommunikation. Häufig genannt werden auch umweltfreundliche Verpackungen, eine regionale Herstellung und Recyclingmöglichkeiten (Quelle: EY).

Fazit:

Die Studien zeigen, dass nachhaltiges Marketing das Potenzial hat, den Unternehmenserfolg langfristig zu erhöhen. Um dir den Start zu erleichtern, haben wir für dich fünf konkrete Ansätze für das Nachhaltigkeitsmarketing zusammengetragen.

Direktkontakt zu Yvonne

Du hast eine Frage zum Artikel oder willst mehr über Deinen Einzelfall diskutieren? Dann sprich mich gerne unverbindlich an.

mode_comment eMail schreiben
Longtimeline

mode_comment Hast Du Fragen zum Thema?

Ist etwas unklar? Bist Du Dir nicht sicher, wie Du das Thema in Deinem Unternehmen anwenden kannst? Dann melde Dich gerne direkt bei uns. Wir versuchen, alle Deine offenen Fragen zu beantworten!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Über Yvonne Romes

Yvonne ist studierte Politik- und Rechtswissenschaftlerin, entdeckte jedoch bereits früh ihre (größere) Leidenschaft für Digitalmarketing. Sie ist unsere Expertin für ganzheitliche Digital Marketing Strategien und Inhouse-Optimierungspotentiale. Erfahrungen dazu bringt sie unter anderem aus Tätigkeiten bei Marken wie sparhandy.de und OBI Digital mit. Yvonne verfügt zudem über einen Lehrauftrag für Digitales Marketing an der FOM Hochschule in Köln und tritt regelmäßig als Speakerin bei Fachkonferenzen in Erscheinung. Bei planinja ist Yvonne die Expertin auf dem Gebiet der ganzheitlichen Digital Marketing Strategien. Unsere Kunden profitieren von ihrer souveränen Art der Moderation und analytischen Denkweise, die zur gezielten Identifizierung von Potentialen und Optimierungsansätzen führt.